Kulturaustausch 2018 mit Yôrô-chô

Von 15. Februar 2019 März 29th, 2019 Yôrô-chô

Unter den Vor­zei­chen, 14 Jah­re Städ­te­part­ner­schaft sowie Ver­tie­fung und Aus­bau der engen, freund­schaft­li­chen Bezie­hun­gen stand der dies­jäh­ri­ge Besuch, vom 2. bis 10. Okto­ber, einer fünf­köp­fi­gen Dele­ga­ti­on aus Yoro-cho, Bad Sodens Part­ner­stadt in Japan.

Besu­che in Betrie­ben wie dem Obst­gut STAMM, Kin­der­gär­ten und dem Hun­dert­was­ser­haus wur­den unter Lei­tung von IKUS-Abtei­lungs­lei­ter Frank Ben­der orga­ni­siert.

Auf kul­tu­rel­lem Gebiet hat­te der IKUS, der Städ­te­part­ner­schafts­ver­ein von Bad Soden, mit gro­ßem Enga­ge­ment der gast­ge­ben­den Fami­li­en, Besu­che der Städ­te Bad Soden, Frank­furt und Köln, Burg Eltz und wei­te­ren Höhe­punk­ten stan­den auf dem Pro­gramm. Im Bür­ger­haus Neu­en­hain fand für Bad Sodens Bür­ger eine japa­ni­sche Kul­tur­vor­stel­lung mit Essen, Vor­trä­gen, Kal­li­gra­fie, Ori­ga­mi und Bas­te­lei­en auf dem Pro­gramm.

Schließ­lich wur­de am 9. Okto­ber im H+Hotel in Bad Soden, in Anwe­sen­heit des japa­ni­schen Vize-Gene­ral­kon­suls Yoshita­ka Tsuno­da, Ver­tre­ter der Stadt Bad Soden sowie des IKUS eine Sayo­na­ra-Par­ty gefei­ert.

Auf bei­den Sei­ten bestand ein­hel­li­ge Über­ein­stim­mung in der Auf­fas­sung, dass dank des soli­den Fun­da­ments die­ser lang­jäh­ri­gen, außer­ge­wöhn­li­chen Part­ner­schaft, sehr gute Aus­sich­ten auch wei­ter­hin für eine gedeih­li­che Zukunft bestehen.