Franklin / USA in 2014

Austauschschüler aus Bad Soden/AES in Franklin

Von Franklin begeistert
HKB 19-11-2014.jpg
JPG Bild 514.0 KB

Erster, erfolgreicher Schüleraustausch mit Franklin

Neue Partnerstadt
Höchster Kreisblatt 07.06.2014
HKB 07-06-2014.jpg
JPG Bild 319.3 KB

Bad Soden zu Besuch in Franklin (Tennessee), USA

Auf Einladung des Magistrats und des Bürgermeisters der Stadt Franklin (Tennessee), Dr. Ken Moore, machte sich eine Bad Sodener Delegation unter Leitung von Stadtverordnetenvorsteher Helmut Witt sowie Bürgermeister Norbert Altenkamp vom 14. bis 20. Oktober auf den Weg in die USA.

 

Dieser Einladung war im November 2012 ein erster Besuch von Bürgermeister Dr. Moore und Gattin sowie von Patricia Kriebel, der Präsidentin des dortigen Städtepartnerschaftsvereins, samt Gatten in Bad Soden am Taunus vorausgegangen. Anlass hierzu war die Überlegung des dortigen Städtepartnerschaftsvereins “Franklin Sister Cities“, ob bei den wechselseitigen Interessen und strukturellen Gegebenheiten hinreichend Schnittmengen zwischen Franklin und Bad Soden am Taunus bestehen, die es erlauben, mittelfristig eine offizielle Städtepartnerschaft  zu begründen.

 

Trotz unterschiedlicher Einwohnerzahlen (Bad Soden ca. 23.000, Franklin ca. 70.000) bestehen in der Tat strukturelle Ähnlichkeiten zwischen den beiden Kommunen: beide sind u.a. Wohnstädte des gehobenen Mittelstandes in unmittelbarer Nähe zu einer regionalen Großstadt gelegen. Wie Bad Soden ein „Vorort“ von Frankfurt am Main (700.000 Einwohner) ist, so ist auch Franklin ein „Vorort“ von Nashville (625.00 Einwohner).

 

Der Sodener Delegation gehörten darüber hinaus Hans-Herbert Meybohm, Vorsitzender des Bad Sodener Städtepartnerschaftsvereins IKUS, Rachel Obermeyer, die im IKUS die Kontakte nach Franklin maßgeblich hergestellt hatte, Marc Nördinger, Leiter der städtischen Abteilung Kultur und Veranstaltungen sowie Rasa Vilgalys-Hiob, Vorsitzende des Bad Sodener Ausländerbeirates an.

 

Der Städtepartnerschaftsverein „Sister Cities“ und die Stadt Franklin hatten ein interessantes und anspruchsvolles Programm zusammengestellt, das es den Besuchern während der fünf Tage erlaubte, Franklin, Nashville, die weitere Umgebung sowie viele an einer  Städtepartnerschaft interessierte Menschen vor Ort kennenzulernen. Beim Besuch der Centennial High School in Franklin wurde beidseitiges Interesse bekundet, einen Schüleraustausch mit einer Schule in Bad Soden oder Umgebung zu etablieren. Darüber hinaus wurden Möglichkeiten erörtert, wie man kulturelle sowie sportliche Austauschprogramme initiieren könnte.

 

Nach einem überaus beeindruckenden Besuch war man sich mit den neu gewonnenen Freunden in Franklin einig, dass es in einem ersten Schritt darum gehen sollte, geeignete Austauschprojekte zu identifizieren und gemeinsam mit Leben zu füllen. Da eine Städtepartnerschaft immer ein auf die Zukunft gerichtetes Projekt ist und demnach gilt, die zukünftige Generationen zu begeistern, wäre ein Schüleraustauschprogramm ein wichtiger erster Schritt in diese Richtung.