Herbstfahrt 2009

Reisebericht Herbstfahrt nach Kitzbühel vom 7. – 17. Sept. 2009

 

Kitzbühel mein Augenstern ……..

singt Rosi im Sonnbergstüberl auf der Bichlalm. So hat sich Kitzbühel, unsere Partnerstadt im schönen Tirol in diesem Jahr den 37 Reiseteilnehmern präsentiert.

 

Zunächst stellte Museumsleiter und Stadtarchivar Dr. Wido Sieberer die Stadt und das Museum anlässlich des 50. Todestages von Alfons Walde, dem berühmten Kitzbüheler Maler, vor.

 

Bei traumhaftem Herbstwetter ging es natürlich auch auf das 2000 Meter hohe Kitzbüheler Horn mit einer Fernsicht bis zum Großvenediger und dem Chiemsee. Am Hahnenkamm traf die Gruppe den Weltmeister und Olympiasieger Ernst Hinterseer. Der bei einer „Streifwanderung“ über die Tücken dieser schweren Abfahrtsstrecke erzählte. Bei der Einkehr im Hahnenkammstüberl durfte der Kaiserschmarrn, serviert von der pfiffigen Wirtin Lisi,  nicht fehlen.

 

Die beiden Ausflugsfahrten führten die Reisegruppe zum Achensee nach Pertisau und an den Wolfgangsee nach St. Gilgen. Am Achensee ging es mit dem Schiff auf die Gaisalm. Eine kleine Wanderergruppe bewältigte den anspruchsvollen, steilen Uferweg auf Schusters Rappen.. Auf dem Wolfgangsee ging es von St. Gilgen mit dem Schiff nach St. Wolfgang. Natürlich mit einer Einkehr im Hotel „Weißen Rössl“ bei Salzburger Nockerln.

 

Almererfest in St. Johann, Besichtigung der Edelbrennerei Erber im Brixenthal, Wanderung um den Schwarzsee, Spaziergang nach  Aurach oder der Kitzbüheler Abend im Golfrestaurant am Schwarzsee, mit musikalischer Begleitung von Heidi und Wast waren einige Höhepunkte dieses erlebnisreichen Besuches in unserer Partnerstadt Kitzbühel. Nicht zu vergessen der Abend mit Gerhard Hauser als Musikant des 1. Zuginvereins Wilder Kaiser, der auf seiner steirischen Ziehharmonika  aufspielte.

 

Für 20-maligen Besuch der Stadt Kitzbühel wurde Lilo Diehl, für 10-maligen Besuch wurden Inge und Theodor Walter von Nicoletta Plumm vom Tourismusverband Kitzbühel geehrt.

 

Ein besonderer Dank anlässlich dieser 30igsten Fahrt in die Partnerstadt Kitzbühel gilt neben den ehemaligen Reiseleiterinnen Irmgard Maus und Lore Weiß sowie dem Busfahrer Herbert Joachimsthal auch dem Busunternehmen Kurt Diehl GmbH mit unserer Fahrerin Lilo.

Stets um das Wohlbefinden bemüht und sogar eine extra Köchin engagierend, ist noch die Familie Christl und Gerhard Resch mit ihrem Team zu erwähnen. Das Hotel Resch im Herzen von Kitzbühel ist in den 29 Jahren unserer Besuche zum echten „Partnerschaftshotel“  avanciert.

 

Der Refrain des Kitzbühel-Liedes endet mit Kitzbühel mein Augenstern, ich kenne die Welt, nie sah ich ein Städtchen das mir so gut gefällt.

 

Es waren herrliche, harmonische und erlebnisreiche Tage in Kitzbühel.

 

Helga und Richard Sippl

Abteilung Kitzbühel